– Räume bilden

„Der Raum als Verbündeter für die eigene Arbeit.“
Orte der Bildung sind Orte des Handelns. Welche Möglichkeiten haben Kinder in der Kita, selbständig zu handeln? Welche Räume in den Räumen sind dafür notwendig? Woraus kann eine „bildende Raum-Ordnung“ bestehen?

Die ErzieherInnen werden zu RaumgestalterInnen, um (am besten mit Kindern gemeinsam!) eine Umgebung zu entwickeln, damit Kinder selbständig lernen, forschen, experimentieren und spielen können.

Dafür sucht das Seminar zunächst die kreative (!) Auseinandersetzung mit den neuen Hamburger Bildungsemp-fehlungen und seinen einzelnen Bildungsbereichen. Danach werden wir uns durch Denk-Räume bewegen, indem wir gegenwärtige Raumgestaltungsformen in Kitas reflektieren und konstruktiv bewerten. Und wir erforschen Handlungs-Räume, indem wir mit unterschiedlichen Impulsen gemeinsam Gestaltungsideen entwickeln – gegen-ständlich und methodisch. Damit diese Ideen nicht im luftleeren Raum bleiben, geht es auch darum, organisatori-sche Fragen zu beantworten und konkrete Checklisten für den Umbau der Praxis zu entwickeln.